Eine junge Frau lässt sich den Unterarm tätowieren.
 
1 / 3
 
 

Als ik in de spiegel kijk

(Wenn ich in den Spiegel schaue) Niederlande 2012, Doc., 18 Min., OV/d
Regie: Saskia Gubbels

«Wenn ich in den Spiegel schaue, erken­ne ich mich nicht. Ich habe das Herz einer Siegerin, aber da blickt je­mand anderes zurück.» So lau­tet seit ihrem schwe­ren Un­fall das Motto der 14-jährigen Dilan. Es war eine Sache von Sekunden: ein ex­plodieren­des Lager­feuer er­wischte Dilan und verur­sachte schwerste Verbren­nungen, vor allem im Nacken- und Mund­bereich. Der Un­fall hat sie buch­stäblich ge­zeichnet. Wird sie je wieder lächeln können? Und wie viele Opera­tionen muss sie da­für noch über sich ergehen lassen?
look&roll 2016

Filmausschnitt ohne Audiodeskription: