Ein alter Mann blickt niedergeschlagen zu einer jungen Frau auf, die vor ihm steht
«Nicht im Traum» von Astrid Menzel, D 2018

look&roll im city 46, Teil 2

wir freuen uns sehr auf den zweiten Auftritt im Rahmen unseres Besuchs und präsentieren im Kino CITY 46 gemeinsam mit dem «Filmbüro Bremen» fünf Kurzfilme über das Leben im Alter. Das Kino ist für Gäste im Rollstuhl erschlossen. Alle Beiträge werden mit deskriptiven Untertiteln und einer Audiodeskription in deutscher Sprache angeboten.

Wir freuen uns sehr auf das Gespräch mit Regisseurin Astrid Menzel («Nicht im Traum»).

Für den Zutritt gelten die aktuellen Regelungen im Zusammenhang mit Corona. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Mittwoch, 15. Juni 2022, 17.30h

Ort:
CITY 46, Saal 1
Birkenstrasse 1
28195 Bremen

Eintrittspreise:
€ 9.-, ermässigt € 5.50

Reservierungen:
ticket(a)city46.de
Tel. 0421 957 992 90

Begrüssung und Moderation:
Ilona Rieke, Filmbüro Bremen
Wille Felix Zante, Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Dt. Gehörlosen-Bund, Jury-Mitglied bei look&roll 2020
Gerhard Protschka, Festivalleiter look&roll

Programm (Laufzeit 81 Min.)

Bild: Eine alte Frau jund ein alter Mann licken ratlos auf einen Computerbildschirm

Digital Immigrants

Eine Gruppe älterer Menschen versucht in einem Kurs den Anschluss ans digitale Zeitalter zu finden. Können sie mit der rasanten Entwicklung mithalten?  

Bild: Eine Hand auf dem Nacken von Wim

Alles is gezegd

Wim lebt mit Locked-In-Syndrom und wird von seiner Frau gepflegt. Als sie ein freies Wochen­ende ge­niesst, übernehmen die drei Söhne Wim’s Betreuung.  

Bild: Das Gesicht eines alten, elegant gekleideten Mannes, der in die Kamera blickt

Världen som en gång var min

Carl Schönmeyr, Spröss­ling einer Bankiers­familie blickt melan­cholisch auf seine Kind­heit in einer längst ver­gangenen Welt zurück.  

Bild: Rund um einen leeren Koffer liegen streng geometrisch geordnete Kleider auf dem Boden

Negative Space

«Mein Vater hat mir bei­ge­bracht, wie man packt.» Die bewegten und rührenden Erin­nerun­gen eines Man­nes an seinen ver­stor­benen Vater.  

Bild: Eine Frau im Morgenrock hängt Wäsche auf

Nicht im Traum

Ein älteres Paar kämpft um seine Wür­de und balan­ciert am Ran­de sei­ner Existenz. Bei­de wider­setzen sich dem neu­en Le­ben, das von Krank­heit und Pfle­ge ge­prägt ist.  

Herzlichen Dank für die prima Zusammenarbeit an Astrid Menzel und Ilona Rieke sowie für die Unterstützung an: