Zwei junge Männer, einer davon im Rollstuhl unterhalten sich gut gelaunt im Freien unter einem bedeckten Himmel
Das «Als Het Zo is» von Kay Greidanus / Steef de Bot, Niederlande 2016

Das Beste im sphéres

wir freuen uns auf den nächsten Filmabend im «sphères» und präsentieren Beiträge der Festivalausgabe 2020.

Aus aktuellem Anlass muss die Veranstaltung verschoben werden. Wir informieren rechtzeitig über den neuen Termin.

Ort:
sphères
bar, buch & bühne
Hardturmstrasse 66
8005 Zürich

Eintritt:
Fr. 15.- / 10.- (IV, AHV, Auszubildende, Förderverein look&roll)

Reservation:
Tel. 061 689 16 77 oder info(a)lookandroll.ch

Moderation:
Alex Oberholzer

Programm (Laufzeit 76 Min.)

Bild: A futsol player in a red dress in action

Even Field

Lernen Sie Keryn Seal ken­nen, einen profes­sionel­len Fussball­spieler, Para­lympio­niken, Ehe­mann, Vater drei­er Kinder, der arbeitet und blind ist.  

Bild: Eine junge Frau im Rollstuhl verschränkt die Unterarme vor ihrem Gesicht

Till Den Som Bär Mig

«Till den som bär mig» (An den, der mich trägt) be­ginnt und en­det als Liebes­brief an ei­nen Roll­stuhl und setzt sich mit der Be­zieh­ung von Per­sönlich­keit und Behin­derung aus­einander.  

Bild: Profilaufnahme eines kleinen Jungen nmit Hörgerät im Klassenzimmer

Sky

Spielt es ei­ne Rolle, ob dei­ne Wahr­nehmung der Wirklich­keit wirk­lich ist oder nicht? Sky ist neun Jahre alt und hoch­gradig schwer­hörig.  

Bild: Ein junger Mann sitzt aufrecht im Sarg und lauscht seinem Freund bei einer Rede

Als het zo is

Ein Testa­ment auf einem zerknit­terten Blatt Pa­pier, Rollstuhl­rennen am Strand, eine durch­zechte Nacht. Ein Film über das unwider­rufliche Ende einer wunder­baren Freund­schaft.  

Bild: Animationsfilmbild, Portrait eines jungen Mannes im Halbdunkel

Mind my mind

Wenn man wie Chris zur Be­wältigung des Sozial­lebens Skripte benötigt, dann ist es eine grosse Heraus­forderung, wenn man plötz­lich ohne An­leitung klar kommen soll.