Foto aller Gäste und MitarbeiterInnen 2018 vor der Kinoleinwand
 
1 / 10
 
Gäste und Team 2018. Foto: Lua Leirner, © look&roll

ein rückblick

Wir danken allen Gästen, Besucherinnen, der Jury und dem Team für die grossartigen Tage, für die anregenden Gespräche, für das offene und interessierte Miteinander im Herzen Basels und das Gelingen dieser Festivalausgabe!

Die PreisträgerInnen der «look&roll 2018 Awards» finden Sie hier

look&roll 2018 in den Medien

Interview auf SRF2 Kultur (geführt von Michael Sennhauser):

 

Interview auf RadioX, Basel (geführt von Simone Bühlmann):

 

Der ARTE-Beitrag über «look&roll» wird im Magazin «Kurzschluss» vom 24. 11. 2018 ausgestrahlt.

Stimmen von Gästen und Publikum:

Ich persönlich muss sagen, dass die Untertitelqualität mit das Beste ist, was im deutschsprachigen Raum geboten wird. Ich staune immer wieder, die großen Medienanstalten können sich von look&roll eine megadicke Scheibe abschneiden. […] In unserer Gruppe wurde zum Teil erwähnt, dass die Untertitel etwas zu schnell ein- bzw. ausgeblendet wurden.

Sehr gern denken wir an Basel zurück, an das tolle Festival! Gestern erst haben wir Freunden wieder vorgeschwärmt von der schönen Athmosphäre, von Treffen mit Filmemachern und ihren Protagonisten aus der ganzen Welt, von Einblicken in fremde Welten, in ganz persönliche Geschichten… Die Mischung von privatem, ja liebevollem Engagement und hochprofessioneller Arbeit für die Auswahl, Organisation und Juryarbeit bei look&roll ist wunderbar, wärmt das Herz und inspiriert den Geist!
Einzigartig ist die Perspektive des Festivals auf Geschichten von Menschen mit Behinderung. In der Konzentration auf dieses Thema wird deutlich, wie viele Facetten es hat. Und wie unterschiedlich Filmemacher damit arbeiten. Wo fängt Behinderung an und wer behindert wen? Diese Frage kann man sich täglich stellen. Dabei sind es keine «Problemfilme», die das Festival zeigt, sondern viele leichte, humorvolle, mutmachende und auch böse Geschichten, die das Leben eben so schreibt- oder das Drehbuch erfindet. Auch da gibt es eine gute Mischung von Kurzfilmen aller Genres von Spielfilm, Dokumentar- und Animationsfilm (von letzterem würde ich mir noch mehr wünschen).

Vielen lieben Dank für das tolle Erlebnis in Basel. Es hat uns unglaublich viel Freude bereitet. […] Ich wünschte von Herzen, dass jeder Event von look&roll so gut besucht wäre. Ihr hättet es wirklich verdient. Ich bewundere die Leistung für die Organisation sehr!

Just want to tell you that I had a great experience with your festival. Very professional, good information before I arrived and very good days in Basel. Also my friend in Basel who is blind had a very good experience at the screening. I really want to come back and hope the festival will be a success also in the future. Im sure about that.

Ich glaube, es gibt in der Community [gemeint sind die Gehörlosen, Anm. der Festivalleitung] so einige Leute, v.a. unter den „sichtbaren“, die viel solche wir-vs.-ihr-Rhetorik raushauen und sich ständig in der Opferrolle sehen… ich kann’s mir auch nicht erklären, wahrscheinlich bemerke ich es nur nicht so, weil ich mich wenig auf so diversen Festivals bewege wie look&roll und eher bei solchen Veranstaltungen bin, wo Gehörlose sozusagen unter sich sind. Mir kam während look&roll öfters der Gedanke, warum tu ich mir das an, mich fast nur unter Gehörlosen zu bewegen, wenn das hier (bei look&roll) so sehr vielfältiger ist…

Danke dir tausend für dein Engagement – ich glaube, ich bekomme immer nur einen sehr kleinen Bruchteil davon mit, mit was du dich im Hintergrund herumschlägst. so kann ich wohl gar nicht wirklich würdigen, was du tust. Deshalb hier einfach ein Rundumschlag-Danke!

Das Festival mit seinen Filmen und Menschen, aber auch das Zusammensein mit Euch hat mir sehr gefallen – Es war bereichernd und spannend. Vielen Dank Euch allen, besonders aber Dir, Gerhard, für all Deine Arbeit und Deine Sorgfalt. Es war so schön.

Na, ich finde, das Ergebnis spricht für sich! Es war wirklich, bis auf minimale Ausnahmen eine wirklich gelungene Zusammenstellung und Auswahl! Chapeau! —und bitte weiter so. In welcher Konstellation auch immer…

Ich kenne keinen schöneren «Studenten-Job» als vier Tage bei look&roll zu arbeiten, spannende, berührende Filme zu sehen, ein tolles und sympathisches Ticket-Team und […] so viele herzliche Gäste und Filmschaffende von überall her kennenzulernen.

What a wonderful experience it was, being a guest at the look&roll festival. The screenings of our documentary (Rocknrollers) were intimate and honest, with in depth q&a’s that were very meaningful. What really made this festival special to me is that the conversations continued after the q&a’s and screenings were over. Visitors and guests interacting with each other in a way you don’t see often at other filmfestivals. And all based around a fairly simple yet so important issue: understanding more about eachother, including the excluded in our nowaday society.

Dieses Festival ist eine Entdeckung – ich bin begeistert und möchte Dir einfach sagen dass das was Du da auf die Beine gestellt hast sehr, sehr, wertvoll ist und nicht verschwinden darf!!!

vielen dank nochmals für die unvergessliche look&roll time!
big congrats für die hohe filmqualitäten und viele tolle auswahl!

Ich bin immer noch erfüllt von der schönen Atmosphäre der letzten beiden Tagen – es hat etwas von einem kleinen Familientreffen – natürlich nur die guten Seiten davon. Habt vielen Dank!