Award winners and festival staff on stage
Awarding ceremony 2018

look&roll awards 2020

Mit Vergnügen legen wir Jury und Publikum insgesamt CHF 15’000.- in die Hände, um die besten Filme auszuzeichnen. Folgende «look&roll Awards 2020» werden vergeben:

1. Preis der Jury (CHF 5’000.-)

2. Preis der Jury (CHF 2’500.-)

1. Publikumspreis (CHF 5000.-)

2. Publikumspreis (CHF 2’500.-)

Die Jury 2020:

Bild: Portrait of Boris Nikitin

Boris Nikitin

Der Regisseur, Autor, Essayist und Programmmacher Boris Nikitin, in Basel geboren und Sohn ukrainisch-slowakisch-französisch-jüdischer Einwanderer, inszeniert in der internationalen freien Szene und an deutschsprachigen Stadttheatern. Er ist ausserdem Initiatior und künstlerischer Leiter des biennalen Festivals «It’s The Real Thing – Basler Dokumentartage» in Basel.

Bild: Portrait of Marita Loosen-Fox

Marita Loosen-Fox

Marita Loosen-Fox ist frei­beruf­liche Auto­rin und Filme­macherin in den Be­reichen Kunst, Film, Kultur­ge­schichte und Zeit­geschehen. Seit 15 Jahren reali­siert sie regel­mässig Bei­träge und thematische Rei­hen für das Film­magazin «KurzSchluss» (ARTE/WDR), u.a. seit 2012 vier Schwer­punkt­sendungen über «look&roll». Sie liebt den Blick aufs Detail und ist über­zeugt, dass Wahr­heit konkret ist.

Bild: Portraitfoto von Kathrin Lemler

Kathrin Lemler

Kathrin Lemler ar­bei­tet an der Uni­versi­tät Köln im Forschungs­feld der unter­stützten Kom­muni­kation. Sie ist zu­dem Redaktions­mitglied der «Zeit­schrift für Unterstützte Kom­muni­kation». In ihrer Frei­zeit ver­fasst sie litera­rische Texte oder ist als Regis­seurin aktiv. 2016 hat sie Film­anlässe in Bonn und Köln für «look&roll» moderiert.

Bild: Portraitfoto Pirmin Willi

Pirmin Willi

Pirmin Willi war von 2004 bis 2020 Direktor der «Stiftung Brändi», einer schweizweit führenden Institution zur beruflichen, gesellschaftlichen und kulturellen Inklusion von Menschen mit Behinderung. Als Film-Addict mit ausgeprägtem Interesse an kulturellen und politischen Fragen gehört er seit vielen Jahren zum Stammpublikum von «look&roll».

Bild: Portra

Wille Felix Zante

Wille Felix Zante lebt und arbeitet in Berlin und seinen Magister in den Fächern Gebärdensprachen und Amerikanistik gemacht. Neben dem Studium ehrenamtliches Engagement in der tauben Jugendarbeit, Rezensent für Videospiele, Artikel in Fachzeitschriften über Gehörlosigkeit und Theater, Übersetzungen. Seit 2014 freier Autor für die Deutsche Gehörlosenzeitung und Leidmedien.de sowie Dramaturg und Schauspieler u.a. im Theaterprojekt «Die Taube Zeitmaschine».